Einschulung

Die Schulanmeldung an unserer Schule findet am
10.03.2021
in der Zeit von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr statt.


Anzumelden sind alle Kinder, die zum Schuljahr 2020/2021 erstmals schulpflichtig werden und am 30.06. sechs Jahre alt sind oder bereits einmal von der Aufnahme in die Grundschule zurückgestellt wurden.

Kinder, die zwischen dem 01.07. und 30.09.2015 geboren wurden, sind sogenannte „Korridor-Kinder“. Für sie besteht die Möglichkeit, die Einschulung um ein Jahr zu verschieben.

Bei Kindern, die nach dem 30.09.2015 geboren sind, haben die Eltern die Möglichkeit, an unserer Grundschule einen Antrag auf vorzeitige Einschulung ihres Kindes zu stellen. Der Antrag auf vorzeitige Einschulung ist spätestens bei der Schulanmeldung zu stellen. Die Ablehnung des Antrages ist keine Zurückstellung.

Für alle Kinder, die nach dem 31.12.2015 geboren wurden, ist für die vorzeitige Einschulung ein schulpsychologisches Gutachten erforderlich. Die Entscheidung der Schulaufnahme erfolgt durch die Schulleitung.

Alle Kinder müssen ihre Schulpflicht in der Grundschule erfüllen, in deren Schulsprengel sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben (sofern sie nicht eine staatlich anerkannte bzw. staatlich genehmigte private Grundschule besuchen wollen). In dieser zuständigen Grundschule muss auch die Schulanmeldung erfolgen.

Die Erziehungsberechtigten sollen persönlich mit dem Kind zur Schulanmeldung kommen. Im Verhinderungsfall kann eine beauftragte Person, die eine schriftliche Vollmacht vorlegen muss, das Kind an der Schule anmelden.
Kinder, die am Tag der Schulanmeldung aus triftigen Gründen nicht vorgestellt werden können, dürfen schon vorher nach Terminvereinbarung mit der Schulleitung bei der Grundschule schriftlich angemeldet werden.

Bei der Anmeldung ist neben der Geburtsurkunde des Kindes auch die Bescheinigung des Referates für Gesundheit und Umwelt über die gesundheitliche Untersuchung vorzulegen. Für die dafür erforderliche Untersuchung können unter der Telefonnummer 233-96363 Termine vereinbart werden.
Eventuell vorhandene Sorgerechtsbeschlüsse und Scheidungsurkunden sind ebenfalls mitzubringen.