Köwie feiert Mini-Wiesn

Dass die Köwies feiern können, haben sie schon oft bewiesen. Aber können sie es auch unter den Coronabedingungen?

Ja, sie können!

Am Donnerstag und Freitag feierten alle Klassen eine Mini-Wiesn in der Turnhalle. Um den vorgegebenen Hygienemaßnahmen gerecht zu werden, „musste“ jede Klasse im Klassenverband die Wiesn-Stationen durchlaufen. In Dirndl und Lederhosn hatten die Köwie-Kinder viel Spaß. Es konnte an Seilen geschaukelt werden oder Kegel umgestoßen, außerdem wurden Dosen abgeworfen und Sandsäckchen in schwierig positionierte Pylone gezielt. Natürlich durfte auch das Maßkrug-Stemmen zum Kräftemessen nicht fehlen.

Danach gab es für die Schülerinnen und Schüler eine Stärkung mit Brezn, Kracherl und Süßigkeiten an Biertischen und -bänken, wie es sich eben gehört.  

Auch wenn die Wiesn heuer nicht an der Theresienwiese stattfinden durfte, in der Königswieser Schule hat sie allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht.

Ein (Limo)Prosit auf alle Helfer und vergelt´s Gott!

Julia Griese