Ronja Räubertochter am 20.06.2018

Im September 2017 begannen wie immer die wöchentlichen Proben für das diesjährige Theaterstück der Grundschule an der Königswieser Straße. Unter der Leitung von Monika Stengle fanden sich 10 theaterbegeisterte Kinder ein, die sich wöchentlich zum Proben trafen. In diesem Schuljahr wurden sie von einer Musical AG unter der Leitung von Caroline Krust unterstützt. Was nach den intensiven Proben am Ende rauskam, konnten Eltern und Großeltern sowie Mitschüler und Kollegen, Freunde und Verwandte am Mittwoch, dem 20. Juni in der Turnhalle der Köwie erleben. Auf dem diesjährigen Programmheft stand das Theaterstück: „Ronja Räubertochter“, der Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren.

Ronja und Birk erleben einige Abenteuer (Graugnome, Wildtruden, Rumpelwichte) streiten mit ihren Eltern und ziehen dann gemeinsam in den Mattiswald, wo sie erst von Lovis und später auch von Mattis wieder in die Burg zurückgeholt werden. Dort „prügeln“ sich dann Birks Vater Borka und Mattis um den Räuberhauptmannposten in Rocky Manier mit einem spektakulären Boxkampf. Mattis – der Sieger – wird der neue Anführer der großen Räuberbande. Galant führten Ronjas Großeltern Glatzen Per und seine Frau, auf ihrem Sofa sitzend das Publikum durch die Geschichte. Wieder gelang es Frau Stengle in ihrer bewährten Art mit liebevollsten Details den Zuschauer zu verzaubern: von der Erdbeerpicknickdecke auf der Birk sich im Wald ausruht bis hin zu den Aromabäumchen an denen Ronja überglücklich den Waldduft erschnuppert, war für jeden was dabei. Die musikalische Untermalung des Stückes sowie die entzückenden Tanzeinlagen, der fröhlichen Tüllbäumchen ausgesucht und einstudiert von Frau Krust gaben dem Stück eine besondere Note. Die passenden Kostüme wie auch das „kammerspielwürdige“ Bühnenbild versetzten den Zuschauer direkt in die Räuberwelt. Beim langanhaltenden Schlussapplaus waren alle begeistert und die kleinen, aber überaus talentierten Schauspieler überglücklich, dass ihre ausdauernde Arbeit von so großem Erfolg gekrönt wurde. Auch die beiden Vorstellungen für die Schulkinder an den darauffolgenden Tagen begeisterten das junge Publikum sehr. Dank gilt allen Beteiligten, die ein unvergessliches Erlebnis in die Königswieser Grundschule zauberten – vor wie hinter der Bühne. Auf ein Neues im nächsten Schuljahr freuen sich jetzt schon alle….

Julia Griese