Projektwoche vom 19.07. – 23.07.2018

Tag 1 – Montag
Heute starteten um 8.30 Uhr alle Schülerinnen und Schüler in die Geburtstagswoche ihrer Königswieser Schule. 50 Jahre ist zwar kein wirklich stolzes Alter, aber gefeiert wird natürlich trotzdem. Wie war es vor 50 Jahren, wie haben die Kinder früher gelernt und gespielt? In einer kurzen Rede ging Frau Berchtold auf ihre Schulzeit ein, die Gummitwist Vorführung der Lehrer zeigte, was wurde gespielt und Kinoatmosphäre brachte eine Folge von Pippi Langstrumpf in die Turnhalle. Unvorstellbar für viele, dass vor 50 Jahren ein Fernseher keine Selbstverständlichkeit war. Danach ging es in die Klassen und die einzelnen Projekte wurden in Angriff genommen.

Tag 2 – Dienstag
Unser Blick geht aber nicht nur in die Vergangenheit, natürlich schauen wir auch in die Zukunft! „Fit4future“ war das Motto des heutigen Bewegungstages. Sechs Stationen – Brainlauf, Gummitwist, Hosenstaffel, Sackhüpfen, Piratenschatz, Dosenwerfen – betreut von vielen Eltern und Lehrern, mussten absolviert werden. Im Vordergrund stand nicht das Gewinnen oder der beste Sportler, sondern der Zusammenhalt in der Gruppe und die Erkenntnis, dass vieles gemeinsam leichter oder schneller geht. Danke an alle, die uns unterstützt haben.

Tag 3 – Mittwoch
Auch heute ging es wieder in die Turnhalle, um gemeinsam mit dem Köwie-Boogie in den Tag zu starten. Dann erzählte Frau Traunspurger, wie sie die Königswieser Schule aus ihrer Schulzeit in Erinnerung hat. Diesmal wurden als Anregung von einigen Lehrerinnen Fadenspiele vorgeführt, die viele Kinder gleich ausprobieren wollten. Im Anschluss ging es in den Klassenzimmern mit den einzelnen Projekten weiter.

Tag 4 – Donnerstag
Köwie-Boogie und Spiel des Tages – heute Kästchenhüpfen – standen am Anfang des vierten Projekttages. Danach ging es sofort wieder an die Arbeit, denn morgen sollen alle Beiträge fertig sein.

Tag 5 – Freitag – Geburtstagsfest
Am Freitag hieß es ein letztes Mal: „Ab in die Turnhalle!“. Es wurde gesungen und geübt, damit am Nachmittag auf dem Sommerfest ja nichts schief geht. An den Bildern und Bauwerken wurde letzte Hand angelegt und jeder freute sich schon auf das bevorstehende Geburtstagsfest.

Um 15 Uhr war es dann auch endlich so weit. Frau Berchtold begrüßte Eltern, Schüler und Lehrer und kündigte gleich die AG Bayerisch mit ihren Versen an. Es folgten die ersten Klassen mit einem Rock´n Roll, unterstützt durch den TSV Forstenried, die zweite Jahrgangsstufe versetzte viele Eltern und Großeltern zurück in ihre Kindheit, sie sangen und spielten alte Kinderlieder. Die dritten Klassen machten auch eine Zeitreise in die Vergangenheit und zeigten in ihrem Film, wie vor 50 Jahren unterrichtet wurde, dazu eine musikalische Untermalung mit Orff-Instrumenten. Den Abschluss bildete die vierte Jahrgangsstufe mit ihrer Beatles Darbietung rund um das „Yellow Submarine“. Danach hieß es: „Das Buffet und die Spielestationen sind eröffnet“.
Ein schönes und gelungenes Geburtstagsfest für unsere Schule! Vielen Dank an alle, die uns wieder so zahlreich unterstützt haben.